Aktuell/ Neuigkeiten aus Frau Gerolds Garten

Rübis & Stübis – Wochen für schlauen Genuss in Frau Gerolds Garten

«Rübis & Stübis» von Mo 29. Februar bis Sa 26. März 2016

Frau Gerold richtet etwas Neues an: «Rübis und Stübis» ist der Genussmonat für alle, die sich lustvoll ernähren und dabei möglichst wenig Abfall erzeugen wollen. Zusammen mit TV-Koch Erik Haemmerli bringt die Crew von Frau Gerolds Garten bewusste Ernährung auf den Tisch ihrer Stube. Wir sammeln die schönsten Ideen von «Nose to Tail» bis «Leaf to Root» und sorgen dafür, dass der Spass am Kochen, Essen und Geniessen nie zu kurz kommt.

Rübis und Stübis bei Frau Gerold
Wie ernährt man sich genussvoll und doch mit maximalem Bewusstsein für die dafür benötigten Ressourcen? Das Genuss-Fest «Rübis & Stübis» im Zürcher Garten-Restaurant «Frau Gerolds Garten» wird sich mit dieser Frage während mehrerer Wochen befassen. «Wir verstehen «Rübis & Stübis» als Inspiration für Leute, die zuhause und auswärts darauf achten, dass ihr Konsum möglichst wenig Abfallprodukte erzeugt», fasst Markus Lichtenstein von Frau Gerolds Garten die Idee zusammen. Als Partner des Pionierprojekts für «Urban Gardening» sammelt Lichtenstein seit drei Jahren Wissen und Ideen rund um zeitgemässe Ernährung und Verpflegung. «Was bei vielen zuhause im Abfall landet, ist oft bestens zur Verarbeitung geeignet “ wir wollen die dazu nötigen Infos ermitteln». Als kulinarischer Patron engagiert sich mit TV-Koch Eric Haemmerli ein Pionier der «Nose to Tail»-Küche in der Schweiz bei «Rübis & Stübis».

Montag 29. Februar bis Samstag 26. März 2016
Täglich ab 18h in der Winterstube von Frau Gerold

 

Die Gerichte sind erhältlich nach dem Motto «Es hät, solangs hät» Und: «Es git, was es git.» Weil unsere Partner uns Tag für Tag mit frischen, aber unverkäuflichen Produkten beliefern, zu denen wir uns zuerst etwas einfallen lassen müssen.

Die Menüs ändern täglich. Unten ein paar Menü Beispiele die im Verlaufe des Monats serviert werden (hier unser Menü von letzter Woche auch als PDF inkl. Preise):

Vorspeisen

Weisswein-Schaumsuppe aus Zapfenwein
Zapfenweine gehen meist zurück zum Händler und werden dort ersetzt und schliesslich weggegossen. Wir gehen das anders an, denn unsere tollen Weine sind zu schade, um nicht genossen zu werden.

Gehobelter Gemüse-Salat an Vinaigrette von Balsamico & Honig
Industriezucker ist ein Produkt, das bei der Herstellung eine Menge Energie frisst. Für unsere feine Salatsauce verwenden wir deshalb Schweizer Honig für mehr Geschmack und eine bessere CO2-Bilanz.

Karotten-Cremesuppe mit Ingwer, Kürbiskernen und Croutons
Unserer Cremsuppe geben wir für ein schmelzend-schmatziges Mundgefühl etwas altbackenes Brot zum Binden bei. Auch die Croutons und die Kürbiskerne für mehr Crunch servieren wir im Zeichen von«Rübis & Stübis» dazu.

Hauptgänge

Gersten-Toto
Die Basis unserer Hauptgänge. Schweizer Gerste, zubereitet nach Risotto-Art und verfeinert mit Rahm, Parmesan und Butter. Dazu gibt’s Saisongemüse und frische Gartenkräuter von Frau Gerold.

Dazu optional:

Auberginen-Piccata gebacken
Ein feines Schnitzel von der Aubergine, in einem feinen Eierteig gewendet und ausgebacken.

Gulasch von der Kuh
Kuhfleisch? Aber sicher. Richtig zubereitet, ergibt das Fleisch von Milchkühen schmackhafte Gerichte, denn ihr Fleisch enthält als Geschmacksträger ausreichend Fett und wird dank Zubereitung bei Niedertemperatur während 72 Stunden zuverlässig schön zart. Es handelt sich um Milchkühe im Alter zwischen 3 und 6 Jahren. Verfeinert mit Silberzwiebeln, Brandy und Gemüse.

Schwale aus dem Ofen
Die Schwale, auch als Rotauge bekannt, galt bei Berufsfischern bisher als Beifang und konnte nicht verkauft werden. Dank neuen Methoden der Bearbeitung und Zubereitung können wir euch diesen lange unterschätzten Weissfisch nun als vollwertigen Hauptgang servieren. Wir schmoren sie im Ofen und servieren sie auf einem Beet aus Kräutern mit einem Zitrusfond. Wer den Zürichsee liebt, muss diesen Fisch gegessen haben!

Suppenhuhn in Fonds mit Sherry & Thymian
Wer Eier mag – und wer tut das nicht – sollte sich auch Gedanken darüber machen, was mit den Hühnern passiert, die am Ende ihrer Legekarriere stehen. Erst seit kurzem werden diese Tiere nämlich nicht mehr einfach verbrannt, sondern kommen wie früher wieder als Suppenhühner auf den Markt. Richtig zubereitet, ist eine Hühnersuppe mit Suppenhuhn etwas vom Nahrhaftesten und Preiswertesten, das man sich gönnen kann. Wir reichen ein halbes Suppenhuhn, zubereitet in unserer hauseigenen Gemüsebouillon mit etwas Sherry und frischem Thymian.

Dessert

Aargauer Rüeblitorte
Wenn Rüebli von der Form oder Grösse her nicht den strengen Anforderungen unserer Detailhändler entsprechen, enden sie bestenfalls als Futtermittel. Das wollen wir ändern. Und backen unsere hausgemachte Rüeblitorte mit besonders charaktervollen Rüebli! So packen wir das Foodwaste-Problem sozusagen an der Wurzel.

Fotzelschnitte
In der Gastronomie wie zuhause bleibt immer wieder mal Brot übrig, das altbacken ist und nicht mehr so toll schmeckt wie am ersten oder zweiten Tag. Natürlich werfen wir dieses Brot nicht weg, sondern bereiten daraus unsere Fotzelschnitten zu – mit einem feinen Eierteig, Zucker und Zimt ergibt das ein feines Dessert, das in früheren Zeiten auch eine eigene Mahlzeit war.

Schoggikuchen aus Samichläusen Jahrgang 2015
Keine Osterhasen, sondern einen feinen Schokoladekuchen produzieren wir im Rahmen von «Rübis & Stübis» aus den Schoko-Samichläusen, die von letzter Weihnacht übrig geblieben sind. Ein nachhaltiger Hochgenuss!

Kooperations-Partner: Globus delicatessa 

Food-Partner:
Hans + Wurst, Naturmetze
kuhteilen.ch
Foodways.ch
Braschler’s, Comestibles
Berri, Früchte & Gemüse
Wein-Partner:
Smith & Smith, Wine Company

Rübis und Stübis bei Frau Gerold

Rübis und Stübis bei Frau Gerold

Rübis und Stübis bei Frau Gerold

Rübis und Stübis bei Frau Gerold

 

Tips & Tricks für zuhause/ FAQs: 

Wo kann ich „Second Choice“-Food wie z.B. eine Schwale kaufen?
Unser Food-Partner Brascheler bietet bereits seit längerem entsprechende Produkte in seinem Nachhaltigkeits-Sortiment an. Erhältlich z.B. ganz in der Nähe von Frau Gerolds Garten in seinem Shop im Viadukt.

Stellt uns Fragen. Wir versuchen diese bestmöglichst zu beantworten. Auch wir lernen jeden Tag etwas dazu und teilen unsere Erkenntnisse sehr gerne!

0